Freiwilligenarbeit in Ecuador

Wenn Bilder und Zahlen wachrütteln …

Die schrecklichen Bilder von verschmutzten Stränden, riesigen Plastikteppichen in den Meeren und verendeten Tieren führen uns deutlich vor Augen, dass wir Menschen so nicht weitermachen können. Viele Gegenden auf unserem schönen Planeten ersticken regelrecht im Müll. Und das ist auch nicht verwunderlich, wenn man dieses Zahlen kennt: Die Kunststoffproduktion wurde zwischen 1950 und 2015 weltweit von 1,7 auf 322 Millionen Tonnen gesteigert. Eine unvorstellbar große Zahl. Eine sehr gute Strategie zur Plastikreduktion ist es, Plastik-Wegwerfprodukte zu ersetzen – durch Wegwerfprodukte aus Papier, Biokunststoff, Holz, Glas oder andere ökologische Materialien. Das ist schon ein erster wichtiger Schritt, den jeder leisten kann. Der Müllberg und der Ressourcenverbrauch werden damit plastikfreier, allerdings leider nicht kleiner. Also müssen wir noch einen Schritt weiter gehen: Den Einsatz von Wegwerfprodukten soweit wie möglich reduzieren – egal aus welchem Material sie bestehen. Und, auf recycelte Produkte setzen.

Auf der Suche nach plastikfreien und recycelten Produkten für unser Büro und unser Zuhause sind wir auf KAUZANA The Green Lifestyle Store gestoßen. Diesen nachhaltigen Shop empfehlen wir hier gerne, weil er eine Schatzkiste für nachhaltige Produkte und Inspirationsquelle zugleich ist. Seit wir uns mit den hübschen nachhaltigen Trinkflaschen eingedeckt haben, gibt es bei uns keine Plastikflaschen mehr. Und den Kaffee-To-Go Becher aus Plastik brauchen wir auch nicht mehr. Anstattdessen haben wir jetzt plastikfreie und biologisch abbaubare Kaffeebecher im Einsatz. Die plastikfreie Alternative ist ohnehin viel schöner.

Ausgedrucktes Papier verwenden wir im Büro schon lange zweimal. Nicht mehr gebrauchte Unterlagen werden nämlich anschließend einfach als Schmierpapier verwendet. Auch andere Schreibwaren haben wir jetzt auf umweltfreundlich umgestellt. Nachhaltige Schreibwaren wie Ringordner, Notizblöcke und Dokumentenmappen gibt es auch in der hübschen Öko-Version. Und Business Taschen und Rucksäcke übrigens auch. Wir müssen zugeben, wir waren selbst etwas erstaunt, mit was für schönen Dingen man sich umgeben kann, wenn man auf «öko» setzt. Unser Fashion Lieblinge sind die veganen und/oder umweltfreundliche Rucksäcke und Business Taschen aus Bio Baumwoll Kord, die wir bei KAUZANA entdeckt haben.

Plastiktüten werden in Lateinamerika leider noch immer vielfach beim Einkaufen verwendet. Wir hoffen, dass unsere schicken Sisal Einkaufskörbe und Obst- und Gemüsebeutel aus Bio Baumwolle ganz schnell ganz viele Nachahmer finden – so wie in Deutschland, hier sieht man das erfreulicherweise schon sehr häufig. Bei unseren Recherchen haben wir mit Erschrecken festgestellt, dass viele Kosmetikprodukte mit Mikroplastik belastet sind. Davon haben wir uns jetzt auch verabschiedet und auf Naturkosmetik und feste Seifen umgestellt. Damit tun wir nicht nur unser Haut etwas Gutes, sondern leisten auch einen Beitrag, dass die sensiblen Abwassersysteme in unsere Projekten in Lateinamerika, die oftmals mitten im Dschungel oder anderen abgelegenen Orten sind, nicht mit Mikroplastik verschmutzt werden.

Noch was: Hast du dir schon mal darüber Gedanken gemacht, aus welchem Material deine Smartphone Hülle ist? Das hatten wir ehrlich gesagt nicht auf dem Radar. Bis wir bei KAUZANA die Smartphone Cases von Woodcessories entdeckt haben. Sie bestehen aus organischem Material und einige Hüllen sind sogar antibakteriell, töten 99,9% aller Keime und Bakterien ab.
Bei uns ist jetzt Lunch Time und deswegen packen wir jetzt unsere Snacks aus unseren lässigen Lunch Boxen aus Edelstahl. In Plastik eingepackte Snacks waren gestern.

Wir haben uns auf den Weg gemacht, plastikfreier zu werden. Für uns ist das kein Experiment. Es ist zu einer Lebenseinstellung geworden, die uns zufrieden macht. Wir hoffen, dass wir dich inspirieren konnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*